www . frogbusters . com

 

FROGBUSTERS ist ein Brettspiel und wird auf einem Schachbrett ausgetragen. Dazu werden auf den acht Feldern A1 bis A8 alle acht weißen Bauern postiert. Das sind die Storchenvögel, also die perfekten Froschjäger.

Auf den Feldern D8 und E8 werden zwei schwarze Bauern postiert. Das sind die Frösche, die es einzufangen gilt.

Es wird abwechselnd eine Figur der Wahl um ein Feld diagonal gezogen.  Dabei dürfen die Störche als Froschjäger jedoch nur vorwärts ziehen, also von 1 bis 8 aufwärts, während die beiden Frösche wahlweise vorwärts oder rückwärts gehen dürfen. Dabei dürfen beide Tierarten, also sowohl die Frösche als auch die Störche, wahlweise nach links oder nach rechts gehen.

Die Frösche fangen an, sie beginnen also das Spiel.

Ist ein Frosch von Störchen eingekesselt, gilt er als gefangen und kann von ihnen verspiesen werden. Dieser Frosch hat dann einfach nur verloren!

Schafft es ein Frosch in die Freiheit, sieht man es daran, dass er ungehindert weiter umher hüpfen kann, während alle Störche sich irgendwann einmal nicht mehr bewegen können.

Wie beim Schachspiel gibt es auch hier drei Möglichkeiten, mit denen das Spiel zu Ende gehen kann.

Die Frösche haben gewonnen, wenn sie alle in Freiheit entkommen sind und keiner gefangen wurde.

Wurde jedoch einer von den Störchen gefressen, während der andere die Freiheit gewonnen hat, ist das ein Patt, also ein Unentschieden.

Wurden aber beide Frösche dingfest gemacht, sind natürlich die Störche die Gewinner und können sich nun die Bäuche vollschlagen.

 

 

Amblypygica